Dez 20 2017

BEREIT FÜR VIELE LEUCHTENDE AUGEN

Hunderte Geschenke aus der Spendenaktion des Gewerbevereins werden heute bei der Tafel an bedürftige Kinder verteilt
Südbrookmerland. Die Kinder des Kinderspielkreises Moorhusen drückten sich am Dienstagmorgen ihre Nasen an den Fensterscheiben platt. Sie konnten kaum glauben, was sie sahen. Auf dem Rüskeweg fuhr eine Pferdekutsche aus der, fröhlich eine Glocke läutend, der Weihnachtsmann winkte. Sein Ziel war aber nicht der Kindergarten, sondern das Gebäude der Südbrookmerlander Tafel. Wie berichtet, hatte Gewerbevereinsvorsitzender Detlev Krüger in einer spontanen Aktion Geschenke für bedürftige Kinder gesammelt, die nun an die Tafel übergeben wurden.
Mitarbeiter der Kutschfahrschule Moorhusen hatten am Morgen ihre Pferde vor einen weihnachtlich geschmückten Planwagen gespannt. Wenig später kam Detlev Krüger mit einem ganzen Transporter voller Geschenke, die auf das Pferdegespann geladen wurden und dann ging es los. Aus Lautsprechern erklang weihnachtliche Musik und immer wieder winkte der Weihnachtsmann Passanten und Autofahrern zu. In gemächlichem Tempo ging es in Richtung Moordorf.
Wie viele Geschenke Krüger und seine Helfer in den vergangenen Tagen gesammelt haben, wissen sie nicht. Einige Hundert dürften es aber sein. Wie berichtet, nimmt die Südbrookmerlander Tafel wegen fehlendem Personal in diesem Jahr nicht an der Auricher Wunschbaumaktion teil. Die Vorstellung, bedürftige Kinder könnten in diesem Jahr ohne Geschenke zu bekommen unter dem Weihnachtsbaum sitzen, ließ Krüger keine Ruhe. Kurzerhand rief er Privat- und Geschäftsleute auf, zu spenden. „Die Resonanz war überwältigend“, sagt Krüger. Zahlreiche Kollegen aus dem Südbrookmerlander Gewerbeverein hätten sofort ihre Unterstützung zugesagt. Ebenso Privatleute. Besonders rührend für Krüger: Auch Kinder haben sich zusammengetan, einen Teil ihres Taschengeldes gespendet, oder sich von eigenen Spielzeugen getrennt.
Ebenso groß wie die Augen der Moorhuser Spielkreiskinder dürften am heutigen Mittwoch die Augen der „Tafel-Kinder“ sein. Bedacht werden nach Worten von Leiter Christoph Meyer Kinder bis zu einem Alter von zehn Jahren. „Das nehmen wir aber nicht ganz so genau“, so Meyer. Kinder, die gerade erst elf geworden sind, oder deren jüngere Geschwister ein Geschenk bekommen haben, werden ebenfalls beschenkt.
Wer welches Präsent bekommt, steht bereits fest. Direkt nach der Anlieferung durch Krüger und den Weihnachtsmann begannen die Mitarbeiter der Tafel mit der Sortierung. Anhand von Listen wurde geprüft, in welchen Familien wie viele Kinder in welchem Alter vertreten sind. Die Geschenke sind mit einer Altersempfehlung versehen und auch, ob es sich eher um Spielzeuge für Jungen oder für Mädchen handelt, ist ersichtlich. Anhand dieser Daten wurden die Geschenke zugeordnet und mit den Karteinummern der bedürftigen Familien versehen.
Die Verteilung erfolgt am heutigen Mittwoch, zusammen mit der wöchentlichen Verteilung von Lebensmitteln. Der Weihnachtsmann wird dann zwar nicht dabei sein. Dafür aber ein Engel. Tafel-Mitarbeiterin Ruth Oost, die ohnehin bereits den Spitznamen „Tafel-Engel“ trägt, schnallt sich erneut die pinken Flügel über das weiße Laken und hilft bei der Verteilung.
Detlev Krüger hofft, dass die Geschenkeaktion in dieser Form einmalig bleibt. Im kommenden Jahr soll es nach seinem Willen wieder eine Wunschbaumaktion geben. Anders als bisher, soll diese aber nicht gemeinsam mit der Auricher Tafel stattfinden. Die Gemeinde sei im Stande, eine eigene Aktion auf die Beine zu stellen, so der Gewerbevereinsvorsitzende. Erste Unternehmer aus der Gemeinde hätten bereits ihre Unterstützung zugesagt. So sei mit der Firma Wessels in Moordorf bereits ein möglicher Aufstellort für einen Wunschbaum gefunden worden.

Holger Janssen, ON-Digital vom 20.12.17

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gewerbeverein-suedbrookmerland.de/2017/12/20/bereit-fuer-viele-leuchtende-augen/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.