Feb 17 2017

RICHTUNG EMDEN EINE WOCHE LANG VOLL GESPERRT

Bundesstraße 210 wird mitten in Sommerferien zwei Wochen lang saniert

In Richtung Emden geht auf der Bundesstraße 210 in Georgsheil in den Sommerferien für eine Woche nichts mehr.Archivfoto: Janssen

Georgsheil. Der Termin für die Sperrung der Kreuzung in Georgsheil steht fest: Nach Angaben von Aart Vietor von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird es mit größter Wahrscheinlichkeit zwischen dem 3. und 16. Juli zu Arbeiten an den Bundesstraßen 72 und 210 kommen.

Dieser Termin wurde laut Vietor, der für die Ausschreibung und die Vergabe der Bauarbeiten zuständig ist, bewusst mitten in die niedersächsischen Sommerferien gelegt. Die Verkehrsbehörde hätte die Auflage gemacht, dass die Sperrung nur in den Schulferien erfolgen kann, da sonst der Schulbusverkehr zu sehr beeinträchtigt würde.

Nun trifft es eher die Touristen. „Wir bitten um Verständnis, dass es zu Verkehrsbehinderungen kommen kann“, sagte Vietor.

Sperrung fällt in die Werksferien von VW. Immerhin falle der geplante Baubeginn aber nach seiner Kenntnis in die Werksferien von VW in Emden. Somit seien schon weniger Autos als sonst im Berufsverkehr auf der vielbefahrenen Strecke unterwegs. Die Bauarbeiten lägen zudem außerhalb der Ferien im Nachbarbundesland Nordrhein-Westfalen, von wo viele Reisegäste an die ostfriesische Küste kommen. Die Ferien beginnen dort erst am Sonnabend, 15. Juli.

Laut Vietor steht die Ausschreibung der Bauarbeiten unmittelbar bevor. Die Landesbehörde für Straßenbau kalkuliert derzeit mit Kosten in Höhe von 310 000 Euro. Wie berichtet, soll der Straßenbelag auf der Emder Straße (B 210) und auf der Auricher Straße (B 72/210) auf einer Länge von 600 Metern erneuert werden. Im Zuge der Straßensanierung soll auch die Abbiegespur in Richtung Norden verlängert werden.

Betroffen von den Bauarbeiten ist die gesamte Ortsdurchfahrt zwischen der Einmündung der Straße Am Bahndamm bis hin zur Score-Tankstelle. Mehrere Gewerbetreibende und Dienstleister, darunter die Bäckerei Rector, zwei Tankstellen, ein Imbiss und die Kleintier-Klinik sind in dieser Zeit nur schwer erreichbar. Um Verkehrsteilnehmer und die Gewerbetreibenden zu schonen, soll laut Vietor zumindest die Strecke Aurich-Norden durchgängig halbseitig befahrbar bleiben. „Wir machen die Kreuzung nicht ganz zu“, so Vietor, „abwechselnd können die Verkehrsteilnehmer aus Aurich und aus Norden die Kreuzung durchfahren.“

Bundesstraße 72 Aurich-Norden bleibt halbseitig offen In Richtung Emden sieht es anders aus: Die B 210 soll westlich der Kreuzung in Teilabschnitten saniert und dafür voll gesperrt werden. „In den insgesamt zwei Wochen kommt es an sieben Tagen zu einer Vollsperrung“, sagte Vietor, „an einem Wochenende geht es los, dann folgen voraussichtlich noch fünf Werktage.“

Die von der Freien Wählergemeinschaft angeregte Informationsveranstaltung für Gewerbetreibende und Bürger habe nicht stattgefunden, so der Mitarbeiter der Straßenbaubehörde: „Wir stehen in ständigem Kontakt mit Detlev Krüger, dem Vorsitzenden des Gewerbevereins. Er informiert dann die betroffenen Betriebe.“ Ursprünglich sei angedacht gewesen, die Sanierung bereits in den Osterferien zu machen, sagte Vietor. Dann hätte man die Straße aber fast die ganzen Ferien über sperren müssen, inklusive der Feiertage. „Das wollten wir niemandem zumuten“, so Vietor, „weder den Einheimischen noch den Auswärtigen noch den ausführenden Unternehmen.“

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gewerbeverein-suedbrookmerland.de/2017/02/17/richtung-emden-eine-woche-lang-voll-gesperrt/